Bund Deutscher
Schiedsmänner und Schiedsfrauen e.V. – BDS –
Bundesvereinigung

Der Einführungs- und Vertiefungslehrgang

Foto: Macavity / photocase.com

Der Einführungs- und Vertiefungslehrgang soll den Schiedspersonen vermitteln, immer anhand praktischer Beispiele und Fälle, in welchen Streitigkeiten sie tätig werden können. Die einzelnen Privatklagedelikte werden vorgestellt, ebenso woraus sich die häufigsten Ansprüche auf Zahlung, Schadensersatz oder Schmerzensgeld ergeben in den bürgerlich-rechtlichen Streitfällen. Auch im Einführungs- und Vertiefungslehrgang wird die Schiedsperson mit den Grundsätzen der Mediation bei der Gesprächsführung bekannt gemacht. So soll ihr die erfolgreiche Verhandlungsführung erleichtert werden. Für die Länder, in denen die Schiedspersonen auch für den 3. Abschnitt des Allgemeinen Gleichbehandlungsgesetzes obligatorisch zuständig sind – zur Zeit Nordrhein-Westfalen, Niedersachsen und Schleswig-Holstein -, wird ebenfalls das erforderliche „Rüstzeug“ vermittelt. 

Lehrpläne des Einführungs- und Vertiefungslehrgangs